DOSE 017 – Nico und das 1. Edersee Extremwander-Event

EPISODENLOGO-17

Das erste Extremwander-Event um den Edersee hat stattgefunden. Nico rettet mich und meine verpatzten Interviews und berichtet von einem aufregenden Tag, bei dem viele an ihre Grenzen gegangen sind. Ob ich es geschafft habe 68 Kilometer zu wandern und ich tatsächlich einen GC-Code auf der Stirn hatte erfahrt ihr hier in Dose Nummer 17.

Viel Spaß beim hören,

Eure Encyklia

Encyklia___Frau_Plüsch

ShowNotes:

edersee1 edersee2 edersee5 edersee6 edersee7

Das Event – GC6AY1G

Beitrag von Lutz

Für unser leibliches Wohl sorgte Isabell

DOWNLOAD

Dieser Podcast ist ein kostenfreies, rein privates Projekt. Er wurde mit Audacity nachbearbeitet, und mit Auphonic codiert. Das Intro ist von Klaus Backhaus komponiert und für dieses Podcastprojekt kostenlos zu Verfügung gestellt worden. „ENCYKLIA“ ist unter diesem Namen auch bei Itunes zu finden.  Natürlich freue ich mich über Kommentare und über Bewertungen auch auf dieser Plattform.  Danke, Leeni

3 Kommentare

  • Mario aka Bravragor

    Mahlzeit Leni,

    erstmal möchte ich mich bei Dir für den gesamten Potcast über alle Folgen bedanken.
    Übrigens bin ich erst wegen deinem Podcast zum Podcasthörer geworden. Hatte in der „grünen Hölle“ von deinem Podcast gelesen, da warst Du schon bei Nummer 7 oder so. Da ich gerade was neues fürs Auto gesucht habe, habe ich mir gedacht, wieso nicht mal diese Podcastgeschichte.
    Also App installiert und ab dafür.
    Ich habe dann alle alten Folgen nachgeholt und bin seit dem immer auf dem laufenden.

    Kommentare habe ich bisher noch keine hier gelassen, werde das aber jetzt mal ändern, denn es gab schon das eine oder andere, wo ich eine Meinung zu gehabt hätte bzw habe. Und so ein Podcast lebt ja nicht nur vom Hören, da sollte ja auch ein gewisser Dialog sein.

    Aber jetzt zu dem Grund, wieso ich endlich zum ersten mal kommentiere.
    Ich wollte Dir zu deiner Leistung gratulieren! Das ist schon ein gutes Stück was Du, bzw. ihr da geschafft habt!
    Ich selber bin gerade auch nicht so im Training, vor ein paar Jahren wäre ich die Strecke recht locker gelaufen, aber wenn man da nicht im Training ist, dann sind über 50km echt schon ein Brocken.
    Ich muss auch gestehen, ich hatte mir innerlich gedacht, dass du an die 40km schaffst, das ist meiner bescheidenen Erfahrung nach so eine magische Grenze.
    Ich hatte es leider von vorne herein terminlich nicht geschafft zum Event zu kommen, aber die Strecke wäre auch was für mich gewesen. Mal sehen, ggf im kommenden Jahr.

    In diesem Sinne

  • Vielen Dank für den tollen Beitrag.
    Es war echt ein sehr schönes Event mit vielen netten Leuten, die zum gelingen beigetragen haben.
    Danke
    Bis wieder mal beim wandern.
    Vielleicht ja schon in der Rhön.
    Gruß Holger / ubyyn

  • Vielen Dank für die Ausgabe.

    Der 70jährige Wanderer, von dem ihr nur noch eine Staubwolke gesehen habt, heißt Manfred, aka Spiegel1. Und mit ihm war noch der Volker, aka fianna unterwegs, der ist vor mir ins „Ziel“ gekommen.

    Ich hoffe, wir sehen uns im September in der Rhön wieder, beim 5. Rhöner Extremwanderevent.

    Wer gern den Urwaldsteig in Ruhe abwandern möchte, sollte das in min. 3 o. mehr Tage machen, so hat man auch Zeit, die vielen Caches „einzusammeln“.

    Bis denne
    Lutz, DL3BZZ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.